Am 03.04.13 schrieb Ronald Kopf an pro.biores.suedharz@gmail.com

Was denkt dieser Mann, wer er ist?

Wie kann ein Bürgermeister solch eine Aussage machen? Das grenzt schon an Arroganz!

Betr.: Unesco – Welterbe – Antrag,  Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz,

Mitteldeutsche Zeitung vom 20.03.2013 Aussage Herr Rettig:

„Es habe zwar Reaktionen auf der Internetseite und ein paar Schreiben gegeben, doch halte er die Unterschriften nicht belastbar, Gott und die Welt haben sich in die Listen eingetragen.“ 

Sind fast 6000 Unterschriften nicht belastbar? Es sind doch wahrscheinlich die meisten Unterschriften von Bürgern dieser Region. Ich dachte ein Bürgermeister muss für alle Bürger seiner Gemeinde ein offenes Ohr haben. Aber bei Herrn Rettig kommt mir das so vor, er ist nur für die Bürger da, welche seine Meinung vertreten und das nacherzählen was er vorgibt, (wie manche Gemeinderäte: Man darf im Biosphärenreservat keine Felder düngen, man darf in seinen Wald kein Holz machen). Herr Rettig sieht nur den Ort Rottleberode mit seinen zwei großen Betrieben, wobei sich ein Betrieb offen für das Biosphärenreservat bekannt hat. Für mich ist das kein Bürgermeister. Zu solch einen Bürgermeister kann ich mich nicht bekennen.   

Ronald Kopf

Südharz OT Roßla

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s